Bus-Mailing

« Back to Glossary Index

Es kommt vor, dass sich Unternehmen zusammenschließen, um in einer einzigen Sendung zwei oder mehr Werbe- oder Verkaufsförderungsangebote an eine Liste von potenziellen Kunden zu senden. Diese Praxis bildet das Busmailing, das Multiposting oder häufiger auch als „Gruppenmailing“ bezeichnet.

In der Regel werden die Angebote in Form von Gutscheinkarten präsentiert, die ähnlich groß wie eine Spielkarte sind. Auf einer Seite der Karte wird das Angebot oder das Produkt präsentiert. Die andere Seite hingegen ermöglicht eine postalische Antwort. Während lange Zeit Couponkarten bevorzugt wurden, gehen Werbetreibende heute neue Wege und bieten potenziellen Kunden Boxen an. Eine Box kann mehrere Produkte enthalten, darunter Kundenkarten, Angebote oder auch Produktproben.

Das Busmailing ist ein weit verbreitetes Direktmarketinginstrument im B2B-Bereich. Inzwischen wird diese Praxis auch im B2C-Bereich immer beliebter. Und wenn das Tool bei Unternehmen an Beliebtheit gewinnt, dann deshalb, weil sich die verschiedenen Werbetreibenden die Kosten für den Versand, aber auch für die Durchführung teilen können. Denn die Kosten der Aktion werden vertraglich zwischen den einzelnen Werbetreibenden aufgeteilt.