Direkter Gewinn pro Produkt

« Back to Glossary Index

Der direkte Produktgewinn ist ein Begriff, der häufiger im Bereich des Einzelhandels verwendet wird. Es handelt sich dabei um eine Methode, mit der die Rentabilität eines Produkts analysiert und berechnet werden kann. Der direkte Gewinn pro Produkt kann jedoch globalisiert werden. Diese Methode kann nämlich auf den Quadratmeter oder den linearen Meter heruntergebrochen werden. In diesem Fall kann man das Regal optimieren und zum Beispiel das ideale Facing eines Produkts festlegen.

Zur Erinnerung: Das Facing bezeichnet die Anzahl ähnlicher Produkte, die in einem oder mehreren Regalen eines physischen Geschäfts präsentiert werden. Diese Produkte werden so aufgestellt, dass sie den Verbrauchern und Kunden direkt gegenüberstehen.

Der direkte Gewinn pro Produkt wurde früher vernachlässigt, rückt aber heute wieder in den Vordergrund. Einzelhändler nutzen ihn insbesondere, um festzustellen, welche Produkte :
– die man im Hinblick auf eine spätere Rentabilität am besten auf Lager hält,
– die man besser just-in-time anbietet.