Kartell

« Back to Glossary Index

Ein Kartell ist eine durch das europäische Wettbewerbsrecht verbotene Praxis. Sie besteht darin, sich auf ein gemeinsames Vorgehen zu einigen, um den Wettbewerb und seine Vorteile für die Kunden einzuschränken. An einem Kartell sind in der Regel mehrere Hersteller von Dienstleistungen oder Produkten beteiligt, die auf dem Markt führend sind.

Ein Kartell ist eine Praxis, die heute als wettbewerbswidrig gilt. In der Tat ist die Autonomie des Verhaltens der Wirtschaftsteilnehmer die Grundlage der Marktwirtschaft. Von allen existierenden Kartellformen ist das Kartell über die Preise von Waren oder Dienstleistungen immer noch die häufigste.

Die Produzenten einigen sich auf eine gemeinsame Preispolitik und verpflichten sich, den festgelegten Tarif nicht zu unterschreiten. Wenn sie ihre Aktionen auf diese Weise koordinieren, können sie den Markt wirksam abschotten.