Methoden der Kreativität

« Back to Glossary Index

Unter Kreativität versteht man die Fähigkeit einer oder mehrerer Personen, neue Lösungen und Ideen zu finden und umzusetzen. Es gibt verschiedene Techniken, mit denen diese Kreativität gefördert werden kann. Wir haben zum Beispiel :

– Das Brainstorming, bei dem eine Gruppe von Menschen ein Problem lösen soll, für das jeder eine oder mehrere Lösungen anbietet.
Je mehr Ideen, desto besser. Kritik und Urteile haben bei einem Brainstorming übrigens keinen Platz.
– Das Brainwriting funktioniert nach demselben Prinzip wie das Brainstorming. Dennoch werden die Ideen auf ein Blatt Papier geschrieben, das die Teilnehmer untereinander weitergeben. Jeder Teilnehmer nimmt die bereits aufgeschriebenen Ideen zur Kenntnis und ergänzt sie mit anderen Lösungen.

Die Ideen aus dem Brainstorming und Brainwriting werden dann sortiert und geordnet. Diejenigen, die realisierbar sind und am besten zur Grundproblematik passen, werden zur Umsetzung ausgewählt. Diese beiden Kreativitätstechniken sind die beliebtesten in Unternehmen. Je nach Lust und Laune und Gewohnheiten unterscheidet man auch andere Techniken wie :

– das Mind Mapping, auch als Gedankenkarte bekannt,
– die Umkehrung, die vorschlägt, dass Sie sich nicht auf das konzentrieren, was Sie tun müssen, sondern eher das Gegenteil. Denken Sie stattdessen an das, was Sie nicht tun sollten. Diese Technik ist untypisch, aber sie funktioniert perfekt,
– Bodystorming: Versetzen Sie sich in die Lage eines Kunden, der mit einem Problem konfrontiert ist. Sie müssen dann die Lösung finden, die Ihnen am geeignetsten erscheint,
– die Fokusgruppe,
– Bono-Hüte.