Zentraler Erfolgsfaktor oder

« Back to Glossary Index

Ein zentraler Erfolgsfaktor ist ein Element, das ein Unternehmen beherrschen muss, um seine Erfolgschancen auf einem bestimmten Markt zu maximieren. Dabei kann es sich um eine Fähigkeit, um Ressourcen oder auch um Stärken handeln. Da sie sich verändern, hängen die wichtigsten Erfolgsfaktoren von den Bedürfnissen der Verbraucher sowie von technologischen oder geschäftlichen Innovationen ab. So hat beispielsweise eine Sanitärfirma die Schnelligkeit ihres Einsatzes zu einem Schlüsselfaktor für den Erfolg bei der Behebung von Notfällen gemacht. Kunden schätzen es, wenn Klempner schnell eingreifen, wenn sie mit Klempnerproblemen wie einem Wasserleck konfrontiert sind.

Unternehmen haben ein Interesse daran, den Schlüsselfaktor für den Erfolg zu ermitteln, der am meisten Wert schafft und daher am ehesten einen echten Wettbewerbsvorteil bietet. Dazu können sie eine strategische Segmentierung seines Geschäfts vornehmen. So können sie Strategische Geschäftsbereiche identifizieren, die über dieselben entscheidenden Erfolgsfaktoren verfügen, die der Wertschöpfung zugrunde liegen. Dies erleichtert die Wahl der Ressourcenzuteilung oder auch der Strategien, wie z. B. insbesondere die Neuausrichtung. Durch die Identifizierung eines Schlüsselfaktors für den Geschäftserfolg kann ein Unternehmen die entscheidenden Ressourcen ermitteln, die es für sein Wachstum nutzen kann.