Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Marketing planen

Auf dieser Seite finden Sie Antworten auf eine Liste der am häufigsten gestellten Fragen.

Warum, Wie...

Liste mit Antworten auf typische Fragen

Marketing planen

Auf dieser Seite finden Sie Antworten auf eine Liste der am häufigsten gestellten Fragen.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Marketing planen

Das Erstellen eines Marketingplans erfordert :

  • eine sorgfältige Analyse des internen und externen Umfelds Ihres Unternehmens. Sie müssen die Stärken, Schwächen und Risiken des Marketings Ihres Unternehmens sowie die Geschäftsmöglichkeiten, die sich auf Ihrem Markt bieten, ermitteln,
  • eine klare strategische Ausrichtung festlegen. Sie muss die Vision Ihres Unternehmens, Ihre Werte, Ihre Marktpositionierung, die Zielmärkte und Ihre Marketingziele berücksichtigen. Neben anderen Elementen können Marketingziele mit der Steigerung Ihres Umsatzes, des Bekanntheitsgrades Ihres Unternehmens oder einfach mit der Kundenbindung zusammenhängen,
  • die Umsetzung einer Marketing-Mix-Strategie und die Festlegung Ihres Marketingbudgets,
  • Erstellung eines genauen, detaillierten Zeitplans für die Durchführung. Er sollte die zeitliche Abfolge der zu erledigenden Schlüsselaufgaben und die Fristen für jede durchzuführende Maßnahme klar angeben. Der Zeitplan muss auch das Programm der Kontrollen enthalten. Diese ermöglichen es Ihnen, einen Schritt zurückzutreten, festzustellen, ob der Marketingplan wirksam ist oder nicht, und ihn ggf. anzupassen.

Das Erstellen eines Marketingplans verbessert die Unternehmensführung. Es ermöglicht Ihnen, eine Bestandsaufnahme zu machen über :

  • Ihre bisherigen Marketingbemühungen und die bereits erzielten Ergebnisse,
  • die neuen Marketingziele, die erreicht werden sollen.

Vous devez avoir un plan marketing, car il permet de :

  • das interne und externe Umfeld Ihres Unternehmens analysieren,
  • Geschäftsmöglichkeiten und die damit verbundenen Risiken untersuchen,
  • über die besten Marketingstrategien nachdenken,
  • die zeitliche Abfolge der Maßnahmen, die Sie ergreifen werden, besser planen,
  • Ihr Marketingbudget unter Kontrolle halten,
  • die Entwicklung Ihres Unternehmens im Hinblick auf die festgelegten Marketingziele überwachen.

Generell sollte der Marketingplan klar voneinander abgegrenzte Elemente enthalten:

  • die Situation des Unternehmens, d. h. das interne und das externe Umfeld des Unternehmens. Dieser erste Schritt ist entscheidend, da er die Richtung vorgibt, in der die attraktivsten Märkte aufgespürt werden sollen,
  • Die strategische Ausrichtung oder Richtung des Unternehmens und seines Marketings: Der Marketingplan sollte die Vision des Unternehmens, seine Mission, seine Positionierung, seine Werte und Ethik sowie seine soziale Verantwortung klar darlegen. Dieses Dokument sollte auch Aufschluss über die Zielmärkte des Unternehmens und seine Marketingziele geben,
  • den Aktionsplan d. h. die grundlegenden Strategien und die Strategien des Marketing-Mix, die umgesetzt werden. Ergänzend dazu sollte der Marketingplan auch das Budget angeben, das für die Erstellung der jeweiligen Strategien bereitgestellt wird,
  • Ausführung: Dieses Element umfasst die Organisationsstruktur, die Umsetzung sowie die Kontrolle des Plans.

Der Marketingplan nimmt eine führende Rolle in der Gesamtleitung des Unternehmens ein. Als echter Fahrplan gibt er dem Unternehmen Aufschluss darüber, wohin es kurz-, mittel- und langfristig gehen soll. Es hilft, sich realistische Ziele zu setzen, diese im Blick zu behalten und die relevantesten Strategien zur Erreichung dieser Ziele einzusetzen. Darüber hinaus hilft es auch, die Umwelt besser zu verstehen und auf mögliche Veränderungen angemessen zu reagieren. Wenn der Marketingplan nach allen Regeln der Kunst erstellt wird, ermöglicht er eine bessere Koordination der Marketingbemühungen.

Um einen Marketingplan zu erstellen, müssen Sie vier wesentliche Schritte durchlaufen.

Schritt 1: Analysieren Sie das interne und externe Umfeld Ihres Unternehmens. Sie müssen die Schwächen und Stärken des Marketings Ihres Unternehmens erkennen, um sie besser nutzen zu können. Sie müssen auch die Geschäftschancen und Risiken identifizieren, denen Sie auf Ihrem Markt ausgesetzt sind.

Schritt 2: Wählen Sie Ihre strategische Ausrichtung auf der Grundlage Ihrer Unternehmensidentität, Ihrer Werte, aber vor allem Ihrer Marketingziele. Diese Ziele bestehen z. B. darin, den Umsatz Ihres Unternehmens, Ihre E-Reputation oder Ihren Marktanteil zu erhöhen.

Schritt 3: Eine Marketing-Mix-Strategie umsetzen. Sie müssen klar definieren, welche Maßnahmen Sie ergreifen werden, um sich auf Ihrem Markt zu positionieren. Der Marketing-Mix beruht auf vier Hauptaktionsmitteln: Produkt, Preis, Vertrieb und Kommunikation. In dieser Phase der Planerstellung müssen Sie auch Ihr Marketingbudget festlegen.

Schritt 4: Erstellen Sie Ihren Zeitplan für die Ausführung. Der Zeitplan umfasst die Liste der durchzuführenden Maßnahmen, die Termine für die Durchführung der einzelnen Maßnahmen sowie das Kontrollprogramm.

Der Marketingplan ist nicht starr. Er kann jederzeit geändert werden, um sich besser an die Marketingsituation Ihres Unternehmens anzupassen.

Jeder Marketingplan, der seinen Namen verdient, muss vor allem eine Herausforderung erfüllen: die Rentabilität des Unternehmens zu gewährleisten. Jede Marketingbemühung muss durchdacht sein, damit das Unternehmen kurz-, mittel-, aber auch langfristig rentabel bleibt. Eine sorgfältige Untersuchung des Zielmarktes ist daher unerlässlich.

Der Marketingplan sollte auch eine strategische Positionierung der Marke ermöglichen. Der Begriff Positionierung bezeichnet die Stellung eines Produkts oder einer Marke in den Köpfen der Verbraucher, und zwar im Vergleich zu seinen Konkurrenten.

Die Erstellung eines Marketingplans muss neun Hauptschritte durchlaufen. Die Schritte können von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich sein, aber generell ist es unerlässlich, :

  • Rahmen der Gesamtmission des Unternehmens: Es ist von entscheidender Bedeutung, den Marketingplan in den Gesamtrahmen der Mission und der kurz- und langfristigen allgemeinen Ziele des Unternehmens einzuordnen,
  • eine diagnostische Analyse – intern und extern – durchführen, um zentrale Schlussfolgerungen zu ziehen. Bei der externen Analyse werden die Bedrohungen und Chancen des Unternehmens ermittelt. Die interne Analyse wiederum ermöglicht es, die Stärken und Schwächen des Unternehmens zu ermitteln,
  • quantitative und qualitative Marketingziele festlegen. Diese müssen beziffert, priorisiert, realistisch und kohärent sein,
  • die relevantesten Marketingstrategien bestimmen, um die gesetzten Ziele effektiv zu erreichen,
  • die gewählten Marketingstrategien in Aktionspläne für die verschiedenen Elemente des Marketing-Mix umsetzen, d. h. Produkt, Preis, Kommunikation und Vertrieb,
  • jeder der festgelegten Aktionen ein Budget, einen Verantwortlichen und einen Zeitplan für die Durchführung zuweisen,
  • zum eigentlichen Schreiben des Marketingplans übergehen,
  • den Plan innerhalb der Organisation kommunizieren, verkaufen und verbreiten,
  • regelmäßige Kontrollen, Bewertungen und bei Bedarf eine Überarbeitung des Marketingplans durchführen.

Der Marketingplan ist ein operatives Dokument, das für die Planung eines Projekts oder einer Arbeit erstellt wird. Er beschreibt detailliert die Marketingstrategien, die das Unternehmen plant, um seine Ziele in einem bestimmten Zeitraum zu erreichen. Als echter Fahrplan ermöglicht er eine einfache Verwaltung der Marketingbemühungen des Unternehmens.

Der Marketingplan umfasst eine Untersuchung der verschiedenen Umfelder, die das neue Projekt oder die neue Person umgeben. Er beinhaltet auch eine Analyse der verschiedenen Ziele, die sich das Unternehmen gesetzt hat.

Der Marketingplan ist vom Geschäftsplan und vom Unternehmensplan zu unterscheiden.

Die Erstellung eines Marketingplans für das Jahr ermöglicht es Unternehmen, ihre Ressourcen angemessen zu verwalten und ihre mittelfristigen Ziele vernünftig zu bestimmen. Ein Marketingplan, der über einen zu langen Zeitraum läuft, kann zu unrealistischen Erwartungen und Teamzielen führen, die nicht mit denen des Unternehmens abgestimmt sind. Außerdem passt ein Marketingplan für ein Jahr in die Zeit des Steuerplans und des Unternehmensbudgets.

Wenn sich Unternehmen für einen jährlichen Marketingplan entscheiden, können sie am Ende eines jeden Jahres eine Neubewertung ihrer Marketingstrategien vornehmen. Sie können zwischen erfolgreichen und weniger erfolgreichen Maßnahmen unterscheiden. So können sie ihre Angebote regelmäßig weiterentwickeln und vor allem ihre Marketingpläne für das nächste Jahr entsprechend perfektionieren.

Um vom Marketingplan zum Kundenplan zu gelangen, müssen die Marketingziele und -strategien des Unternehmens auf den Kunden fokussiert werden. In diesem Sinne ist es unerlässlich, den Kunden und seine Reise genau zu kennen. Daher sollten Sie Ihr Unternehmen mit einem leistungsfähigen CRM ausstatten, um möglichst viele relevante Kundendaten zu sammeln und zu organisieren. Wenn Ihre Kundendaten angemessen verarbeitet werden, können Sie eine wirksame Kundensegmentierung vornehmen und das Leben und die Reise Ihrer Kunden angemessen verfolgen.

Um die „richtigen“ Ziele für Ihren Kundenplan zu bestimmen, können Sie die Kundenreise kartografieren. Auf diese Weise können Sie genau feststellen, an welchen Stellen und zu welchen Zeiten Sie am besten mit Ihren Kunden kommunizieren können. Um Ihren Kundenplan zu vervollständigen, ist es wichtig, dass Sie Ihre verschiedenen Marketingaktionen an einen Marketingkalender koppeln. Dieses Dokument materialisiert die Höhepunkte für Ihre verschiedenen Marketingaktionen und -szenarien. Generell unterscheidet man 3 Haupttypen von Höhepunkten:

  • Markenmomente: Hierbei handelt es sich um wichtige Ereignisse Ihrer Marke: Einführung einer neuen Kollektion, Eröffnung eines Geschäfts usw. Diese Momente werden Ihnen bei der Planung der einzusetzenden Kampagnenserien eine große Hilfe sein,
  • kommerzielle Momente: Dies sind die jährlichen Ereignisse, die sich für den Start einer Kommunikationskampagne eignen: Schlussverkauf, Weihnachten, Valentinstag…
  • Kundenmomente: Dies sind Ereignisse, die sich auf die Kundenreise eines jeden Verbrauchers beziehen: der Abbruch des Einkaufswagens, der erste Kauf… Sie können sie ganz einfach mit Ihrem CRM automatisieren.

Um erfolgreich zu sein, muss ein Franchiseunternehmen einen Marketingplan annehmen, der auf die jeweilige Verkaufsstelle zugeschnitten ist und mit der Marketingstrategie des Franchisegebers übereinstimmt. Es obliegt dem Franchisegeber, die Grundzüge des Marketingplans festzulegen. Die Maßnahmen vor Ort sind jedoch vom Franchisenehmer zu tragen. Generell sollte der Marketingplan eines Franchiseunternehmens Folgendes umfassen :

  • eine Erinnerung an die allgemeine Marketingstrategie des Franchiseunternehmens,
  • eine detaillierte Beschreibung der Produktpalette, der entsprechenden Kundensegmentierung und der für die Segmentierung geeigneten Vermarktungsmethoden,
  • eine Liste der verschiedenen Marketingziele: Verkaufsziele, Kommunikationsziele, vertriebsbezogene Ziele und Kundenziele,
  • eine Liste der Marketingstrategien, die zur Erreichung der Ziele eingesetzt werden sollen,
  • das Budget, das für die umzusetzenden Marketingstrategien bereitgestellt wird,
  • eine klare und präzise Planung der Maßnahmen, die im Laufe des Jahres durchgeführt werden sollen,

Der Exportmarketingplan stellt sowohl Ihre Ziele als auch Ihre Exportstrategie in den Vordergrund. Prägnant und perfekt strukturiert hilft es Ihnen, sich auf das zu konzentrieren, was Sie tun müssen. Um Ihren Exportmarketingplan zu erstellen, müssen Sie genau bestimmen :

  • die wichtigsten Merkmale des Marktes, auf den Sie abzielen: Markttrend, Schwächen und Stärken der Konkurrenten, etc,
  • die wichtigsten Merkmale Ihres typischen Kunden: seine Bedürfnisse, seine Kauf- und Konsumgewohnheiten,
  • Ihre Ziele. Bestehen sie darin, mehr Marktanteile zu gewinnen? Ihre Positionierung zu verbessern?

Wenn Sie einen Marketingplan erstellen, müssen Sie systematisch an die 4P denken: Preis, Promotion, Produkte und Platz. Wenn der Marketingplan auf dem internationalen Markt angewendet werden soll, müssen Sie an 9 weitere Ps denken. Diese sind :

  • Payment / die Zahlung,
  • das Personal,
  • die Planung,
  • die Papiers,
  • Praktiken (in Bezug auf Kulturen und Geschäftspraktiken),
  • die Politiker,
  • die Partnerschaften,
  • die Positionierung,
  • Protection / Schutz (des Unternehmens vor den Risiken des Marktes).

Der Marketingplan ermöglicht es KMU, sich sowohl kurz- als auch mittel- und langfristig auf ihre Ziele zu konzentrieren. Wenn er perfekt ausgearbeitet ist, ermöglicht der Marketingplan den KMU, :

  • den Zustand und das Potenzial des Marktes, in dem sie sich bewegen, besser kennenlernen,
  • ihre Sichtbarkeit und ihre Position auf ihrem Markt zu verbessern,
  • über mehr Informationen über ihre Konkurrenten verfügen,
  • mehr über ihre Kunden erfahren, um sie an sich zu binden.

Unabhängig von der Größe des Unternehmens ist die Erstellung eines guten Marketingplans von entscheidender Bedeutung. Er trägt zur Entwicklung und zum Fortbestand der Aktivitäten des KMU bei.

Ein Marketingplan ist unerlässlich, um Ihr Unternehmen besser führen zu können. Es ermöglicht Ihnen, Ihre Marketingziele genau zu bestimmen und einen Aktionsplan zu erstellen, um diese Ziele besser zu erreichen. Als Geschäftsleiter wissen Sie genau, in welche Richtung Sie gehen müssen und wie Sie dorthin gelangen.

Das Erstellen eines Marketingplans hat verschiedene Vorteile. Es ermöglicht Ihnen :

  • das interne und externe Umfeld Ihres Unternehmens genau zu untersuchen,
  • die Probleme, Bedrohungen, Stärken und Schwächen Ihres Unternehmens zu ermitteln,
  • sich bietende Geschäftsmöglichkeiten leichter erkennen,
  • geeignete Marketingstrategien aufstellen,
  • die von Ihnen geplanten Marketingmaßnahmen bestmöglich planen.

Ein gut ausgearbeiteter Marketingplan ist auch für Sie unerlässlich, um Ihr Marketingbudget unter Kontrolle zu halten.

Der Marketingplan richtet sich an Marketing- und Verkaufspersonal. Alle Personen, die mit der Umsetzung und Überwachung des Marketingplans befasst sind, sollten an der Erstellung des Plans beteiligt sein. Unter anderem sind dies: die Führungskraft des Unternehmens, der Marketingmanager, der Kommunikationsmanager und der Leiter der Verkaufsabteilung.

Um einen anständigen Marketingplan zu erstellen, brauchen Sie :

  • das geografische Gebiet, in dem Sie den Marketingplan entwickeln werden, genau bestimmen. Sie müssen festlegen, welche Produkte in diesem Bereich angeboten werden sollen. Sie müssen spezifisch auf die Bedürfnisse der Zielgruppen, die sich in ihnen aufhalten, eingehen. In diesem Schritt müssen Sie auch die Frist für die Umsetzung des Plans festlegen,
  • Marketingziele festlegen. Diese Ziele müssen produktbezogen sein und innerhalb des im Plan festgelegten Zeitrahmens erreicht werden,
  • kurz- und mittelfristige Marketingstrategien aufstellen. Sie müssen die dynamischsten Märkte ausfindig machen und die besten Strategien zur Steigerung Ihres Marktanteils ermitteln,
  • die Wettbewerbsposition Ihres Unternehmens innerhalb dieser attraktiven Märkte analysieren,
  • den richtigen Zeitpunkt für die Verteilung der Marketingziele in den relevanten Märkten entscheiden,
  • einen Marketingaktionsplan festlegen,
  • die Umsetzung des Marketingaktionsplans budgetieren.
XXX
5/5

Welche Herausforderungen können wir Ihnen bieten?

Wir helfen Unternehmen dabei, in einer sich schnell verändernden Welt immer einen Schritt voraus zu sein.